[Nintendo] Nintendo stellt den Nintendo 2DS (kein Tippfehler) vor

Wer immer noch seinen ‘alten’ Nintendo 3DS benutzt und auf einen neuen, besseren 3DS gehofft hat – und nicht akzeptieren möchte, dass dieser eigentlich der 3DS XL ist -, wird wohl enttäuscht sein. Nintendo hat heute einen kleinen Bruder zum Nintendo 3DS vorgestellt mit Namen Nintendo 2DS.

Tippfehler? Mitnichten! Nintendo hat nicht einfach nur einen normalen 3DS genommen und die 3D-Eigenschaft entfernt, sondern es wurde die Form verändert. Wie man auf den Bildern erkennen kann, ist der 2DS nicht mehr zusammenklappbar, sondern wurde von Journalisten, die den neuen Handheld bereits ausprobieren konnten, von der Handhabung eher mit einem Wii U-Gamepad verglichen.

N2DS_Tasche

Die zwei Bildschirme werden dabei die Größe des normalen 3DS beibehalten, der beiliegende und im Gerät verschwindende Stylus wird die gleiche Größe haben wie der der der XL-Variante. Der 2DS behält seine zwei Kameras, womit weiterhin 3D-Fotos möglich sind. Eine farblich passende Tasche wird optional erhältlich sein.

Hier das offizielle Video zum Nintendo 2DS von Nintendo:

Ich denke, dass der Nintendo 2DS eine gute Option für den kleineren Geldbeutel sein wird. Insbesondere Eltern, die ihren Kindern einen günstigeren Handheld kaufen möchten – Weihnachten ist quasi um die Ecke, Supermärkte verkaufen bereits Spekulatius – oder für unsere älteren Mitbürger, denen der klappbare 3DS etwas zu umständlich ist.

Auf jeden Fall ein genialer Schachzug von Nintendo, denn am gleichen Tag kommen die neuen Pokemon-Editionen X und Y in die Läden, die nur noch auf Nintendos aktueller Handheld-Generation laufen wird. Wer sich also nur einen 3DS und Pokemon X/Y kaufen wollte, kann nun etwa 30-40 Euro sparen und den 2DS holen. Die 3D-Funktionalität wurde beim Erscheinen des Nintendo 3DS belächet, nun gibt es für diejenigen, die nichts damit anfangen können, eine günstigere Variante. Der Preis des normalen 3DS und des 3DS XL ändert sich nicht.

Der Nintendo 2DS erscheint am 12. Oktober in den USA für 129,99 Dollar, für Europa gibt es bisher noch keinen Termin.

The following two tabs change content below.
Roberto Giunta
Roberto studiert Publizistik- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Wien. In seiner Freizeit streift er durch die Untiefen seiner RSS-Feeds und Podcasts und schaut sich Serien bzw. Filme bevorzugt in Originalsprache an. Interessiert an allem was mit Technologie und Games zu tun hat.
Roberto Giunta

Roberto Giunta

Roberto studiert Publizistik- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Wien. In seiner Freizeit streift er durch die Untiefen seiner RSS-Feeds und Podcasts und schaut sich Serien bzw. Filme bevorzugt in Originalsprache an. Interessiert an allem was mit Technologie und Games zu tun hat.